Samstag, 10. Dezember 2011

HERBSTMEISTER

Die 1. Herren konnte gestern die Herbstmeisterschaft erringen. Im direkten Vergleich zwischen dem Tabellenersten und dem Tabellenzweiten, TTK Großburgwedel 2, behielten wir in einem spannenden Spiel mit 9:6 die Oberhand. Die Routiniers aus Großburgwedel machten uns lange Zeit das Leben schwer. Bis zum Stand von 5:5 schenkten sich beide Mannschaften nichts. Thommy und Malte gelangen darauf jedoch zwei wichtige Siege (beide im Fünften), so dass wir mit 7:5 in Front waren. Diese Führung konnten wir auch bis zum Ende erfolgreich verteidigen. Marcel beendete nach 3,5h die Partie mit seinem dritten Tagessieg.

Damit überwintern wir ungeschlagen mit einem komfortablen 4-Punkte-Polster auf Platz 1 und können zuversichtlich auf die Rückrunde schauen.

Kommentare:

  1. ...Herstmeiterschaft:

    Vor 25 Jahren endet die Bundesliga-Vorrunde mit einer Überraschung. Der HSV läuft als Herbstmeister ins Etappenziel ein, mit drei Toren Vorsprung vor Meister FC Bayern. Der bisherige Spitzenreiter Bayer Leverkusen verliert in Stuttgart 0:1 und fällt auf Platz drei zurück. Da auch die Bayern (2:2 in Schalke) Federn lassen, reicht dem HSV der 2:0-Heimsieg über Kaiserslautern zu Platz eins. „Die Sensation der Saison“ sei das, sagt Manager Felix Magath. DFB-Teamchef Franz Beckenbauer setzt noch eins drauf: „Dieser HSV kann Meister werden.“ HSV-Trainer Ernst Happel bleibt seiner Linie treu: „Herbstmeisterschaft interessiert mich nicht. Mich interessieren nur Punkte.“ Auf der Pressekonferenz knurrt er nur in die Runde, er wünsche „allen Anwesenden frohe Feiertage“.

    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Manmanman, schon wieder 2 Fehler in einem Absatz...;-) Einen habe ich notdürftig repariert!

    AntwortenLöschen
  3. Eine super Mannschaftsleistung! Respekt... ;-)

    AntwortenLöschen